moreganize – einfach organisieren

[Trigami-Review]

Einfach organisieren – so lautet der Slogan, den sich moreganize auf die Fahne geschrieben hat. Und,wirft man mal einen Blick auf das Portal, das ursprünglich durch Studenten im privaten Rahmen an der Uni Zürich verwendet wurde, so scheint das auch wirklich gut möglich zu sein.

Da ab einer Teilnehmerzahl von mehr als drei Personen die Umsetzung beziehungsweise Durchführung von Umfragen, Organisationen gemeinsamer Anlässe oder Aufgabenzuweisungen eines Projekts per Internet wesentlich einfacher ist, als via Telefon oder E-Mail, greift moreganize hier einen interessanten Punkt auf.

Nutzer können relativ einfach, bei geringem Zeitaufwand und nahezu keiner Einarbeitungsphase, gemeinsame Plattformen einrichten. Das ganze ist mit keinerlei Kosten verbunden und verlangt auch keine Registrierung. Startpunkt hierfür ist www.moreganize.com. Hier findet sich folgende Ausgangsbasis, von der aus alle Tätigkeiten gesteuert werden können:

moreganize

Die Handhabung ist dann denkbar einfach. Zunächst sucht man sich den entsprechenden Punkt, den man durchführen möchte aus. Geht es darum einen Termin zu finden, eine Umfrage durchzuführen, eine Wahl zu treffen oder eine ToDo-Liste zu erstellen?

Nach der entsprechenden Auswahl, werden alle notwendigen und informativen Daten eingetragen und ein entsprechender Link an alle Teilnehmer weitergeleitet. Dann heißt es einfach warten und online die Einträge der Teilnehmer verfolgen.

Bei der Verwendung zum Teil sensibler Daten, die ja einfach mal anfallen, wenn man Events plant, Aufgaben verteilt, etc. pp., stellt sich natürlich die Frage nach der Sicherheit. Hier heißt es von Seiten des Betreibers, dass alle Daten “stark verschlüsselt” werden und daher nicht verfälscht bzw. Links nachgebildet werden können. Genaueres hierzu lies sich leider nicht herausfinden – aber vielleicht kommt da ja noch was Konkretes. Dennoch schonmal gut, dass dieser Punkt angesprochen wird.

Bislang bin ich mit moreganize wirklich zufrieden. Gerade im Vergleich zu Doodle macht es einen sehr guten Eindruck. Grund hierfür sind vor allen Dingen die schönere Oberfläche (natürlich nicht das Hauptkriterium, aber schon auch wichtig – man will sich ja auch wohl fühlen) und die Tatsache, dass mehr Tools als bei der Konkurrenz zur Verfügung stehen. Außerdem ist es möglich, die unterschiedlichen Tools miteinander beliebig zu verknüpfen und hier eine Vielfalt an Nutzungsmöglichkeiten zu entdecken.

Des bisherige Vorteil von Doodle ist allerdings natürlich auch offensichtlich: Verknüpfungen zu Social Media Komponenten wie Facebook oder eben dem großen G via iGoogle. Ebenso setzt Doodle ja nun auch darauf, eine Synchronisation via Outlook bzw. Handy zu schaffen – ob moreganize hier auch angreifen wird, bleibt abzuwarten.

Alles in allem finde ich, wie bereits erwähnt, dass den Eidgenossen mit morganize ein wirklich gutes Tool gelungen ist, das bereits den Weg in meine Bookmarks gefunden hat. Daher kann ich das guten Gewissens empfehlen und bin gespannt ob Doodle und Co. hier einen ernsthaften Konkurrenten bekommen. Wünschenswert wäre es 🙂

  • Bastian

    Hey Sascha,

    ein gutes Tools hast Du dort gefunden, einzigst die URL ist falsch –> http://www.moreganize.com/

    cheers,
    Bastian

  • Uiuiui, my fault. Zu schnell getippt. Danke für den Hinweis! 🙂

    Hasta luego,
    Sascha