My Futurama

So. Langsam wirds ja Zeit sich um die Zukunft gedanken zu machen. Was tun wenn das Diplom fertig ist? Schwer zu beantworten, momentan. Wenn ich ehrlich bin,  kann ich das gar nicht so konkret beschreiben. Aber natürlich gibt es ein paar Punkte, die  mir einfallen, ich als wichtig erachte oder eben “nice to have” wären. Was das  sowäre? Hm…

  • Kein typischer 9 – 5 job. 8 Stunden am Schreibtisch sitzen ist einfach ätzend. Und aus der Erfahrung nicht wirklich effektiv oder effizient. Das macht vielleicht Sinn bei 08/15 Jobs, aber nicht bei Arbeiten mit kreativem Anspruch bzw. Arbeiten die geistiger Leistung bedürfen. Das bringt uns auch zu Punkt 2
  • Kein 08/15 Job. Nicht jeden Tag das Gleiche machen. Öfter was neues. Spannung, Spiel und Schokolade. Denken müssen! Problemstellungen bewältigen. An Aufgaben wachsen!
  • Idealerweise Home Office Möglichkeit. Was soll man da sagen? Bin einfach ein Nachtmensch. Schreibe den größten Teil der Diplomarbeit Nachts und habe da auch meist gelernt. D.h. nicht dass man den durchgehend und immer im Home Office sein muss. Aber der überwiegende Teil, wäre schön. Wenn man sich seine Zeit selbst einteilen kann ist man einfach effizienter – so meine Erfahrung.
  • Menschlicher Kontakt. Bin einfach kein Coder der sich irgendwo versteckt. Ich möchte mit Menschen zu tun haben. Im Team oder als “Kunde”. Gespräche führen, neue Erfahrungen sammeln, weiterbilden.

Das nur so die ersten Punkte, die mir spontan eingefallen sind. Mal schauen ob sich noch was konkreteres findet.  Wenn jemand was ergänzen möchte oder Vorschläge hat, nur zu!

So long aber erstmal, good night!

  • Genau so schaut’s aus!
    Und je mehr ich mich nach Jobs umsehe die dem o.g. entsprechen könnten, desto interessanter wird die Selbständigkeit. 🙂

    … fehlt nurnoch *die* Idee 😉

  • Also ich hatte da ja neulich schon eine 😉

  • Na dann wäre unsere Idee von letztens genau richtig. Dann könntest du immer abends von zu Hause aus arbeiten (tagsüber biste ja im normalen Job Angestellter). Boris weiß auch schon Bescheid 😉 Müssen uns nur auf nen netten Namen einigen 😉

  • Ja der Name ist kein Problem (Sascha ist toll oder sowas in der Art halt) aber das Kerngeschäft wäre auch gut wenn vorher geklärt wäre 😉