Olympus’ Spiele

Sodale. Im Gegensatz zu meinen bloggenden Freunden (Grüüüße!) schreib ich mal nicht über meine neue Spiegelreflex xyz mit dem Stativ schlag mich tot, sondern über ein paar Olympus Geräte. Genauer gesagt gehts mir nichtmal um einzelne Geräte selbst, sondern um eine Funktionsweise.

Prinzipiell bin ich mit meiner FE-280 (glaub ich mal so aus dem Stegreif) recht zufrieden. Das einzige, das echt nervt, ist die Tatsache, dass beim Anschluss an den Rechner, der Akku extrem belastet wird. Eigentlich kennt man das ja so, dass man etwas anschließt (MP3 Player, Handy, Kamera…) und das Gerät dann Strom vom Rechner zieht um zu laden bzw. zu funktionieren. Jedoch machen das die Olympusgeräte, die ich kenne, nicht! Da wird der Akku ohne Ende beansprucht und gibt sogar mal, ohne Vorwarnung, den Geist auf. Jetzt schon häufiger passiert, dass der Akku nach dem Überspielen der Bilder einfach leer war. Jungs und Mädels bei Olympus: Dat geeeht doch nisch!

Wenn man schon das blöde XD Kartenformat in kauf nimmt, sollte man doch keinen weiteren Grund zum Ärgern haben, oder? Macht da mal was, da oben auf dem Olymp bei Olympus!